350 neue Bäume und ein gemeinschaftliches Wassersystem

Geschrieben von Esteban Lopera
Teilen

Unsere Region ist sehr fruchtbar. Entlang der Hügel kann man noch ziemlich viel primären Regenwald sehen, aber in den letzten 80 Jahren haben viele Landbesitzer ihr Land vergiftet, um Unkraut zu bekämpfen und Platz für das Vieh zu schaffen.
In Lindalaja, der Haupt-Vida-Kaffeefarm, verwenden wir keine Pestizide. Wir haben auch das Glück, dass wir etwa 6 Wasserquellen haben, die kleine Bäche bilden, die sich zu einem kleinen Fluss vereinen. Vier davon treten inmitten von Regenwäldern an die Oberfläche. Seit 2017 haben wir begonnen, Bäume entlang der Bäche zu pflanzen, um die Wasserökosysteme zu pflegen und zu erhalten.
Bis heute haben wir mehr als 350 neue Bäume entlang der Flussbetten gepflanzt. Wir haben Schutzdrähte um die Bäume gebaut, um zu verhindern, dass die Kühe und Pferde sie anknabbern und damit schwächen. Dies ist ein Prozess, der für uns als Farmer Arbeit und Düngung für die neuen Bäume bedeutet, was aber gleichzeitig dafür sorgt, dass sie langsam und gesund wachsen. Wir schaffen Bewusstsein und sorgen in Zukunft für ein nachhaltiges, gesundes und reines Wassersystem.
Wir kümmern uns auch um die Wälder und Wasserquellen. Zwei von ihnen sind zu Orten für Meditation und Bildung geworden. Niemand darf sie unbefugt betreten und wir haben das Holzhacken in den Wäldern verboten.

Foto 2021 von Daniel Lopera zeigt Esteban Lopera


Im Jahr 2018 äußerte die Gemeinde der Region den Bedarf an einem Wasserverteilungssystem. Wir spendeten der Stadt Santo Domingo und der Vereda El Rosario ein kleines Stück Land, um die Kläranlage, das Reservoir und das Verteilungsnetz zu bauen. Es hat die Gemeinde näher zusammengebracht, einige sehr nette Gespräche in Gang gesetzt und das Bewusstsein für Wasser und Waldpflege erneuert.
Es zahlt sich aus!

Veröffentlicht am 01.03.2021

Das könnte Dir auch gefallen

Danke Dir! Deine Nachricht wurde empfangen!
Ups! Beim Absenden des Formulars ist etwas schief gelaufen.
Wir versenden nur relevante Newsletter. Außerdem kannst Du Dich jederzeit wieder abmelden.